Home / Waschmaschinentest

Waschmaschinentest

WaschmaschinentestSie kennen das Problem. Sie haben festgestellt, dass es das Beste wäre, wenn Sie sich eine neue Waschmaschine zulegen würden, aber Sie wissen einfach nicht worauf Sie achten müssen. Um Ihnen dieses Problem abzunehmen, haben wir für Sie einen ausführlichen Waschmaschinentest zusammengefasst, in dem wir die Top Produkte bewerten und für Sie präsentieren. Die Ergebnisse vom Waschmaschinentest finden Sie hier auf unserer Website.

Wahrscheinlich haben Sie ein Problem mit Ihrer alten Waschmaschine. Ihre Wäsche wird nicht mehr so sauber, wie früher einmal. Oder die Maschine ist zu laut und frisst zu viel Zeit, Strom und Energie. Die meisten Menschen hassen Waschtage und den ganzen Stress, der damit verbunden ist. Und am Ende hat man nach der ganzen Zeit und Arbeit die man ins Wäschewaschen gesteckt hat, nicht einmal ein gutes Waschergebnis, sondern ist nur frustriert.

Doch dies ist mit einer neuen Maschine schnell kein Problem mehr. Denn mit einer Hightech Waschmaschine können Sie Ihre Wäsche schneller Waschen und sparen sogar noch Geld, obwohl Sie sich ein neues Gerät leisten.

Das glauben Sie nicht?

Es ist eigentlich sogar ganz einfach. Je nach Größe Ihres Haushalts müssen Sie unterschiedlich oft waschen. Manche waschen täglich 7 kg Wäsche, manche Menschen kriegen auch in einer ganzen Woche nur 5 kg Wäsche zusammen. Doch natürlich kostet eine Waschmaschine nicht nur in der Anschaffung Geld, sondern auch im Betrieb.

So kann eine alte Maschine im Jahr bei hoher Auslastung durchaus auf über 100 € kommen. Ersetzen Sie diese Maschine durch eine bessere, die pro Jahr mit nur 40 € an Strom- Wasser- Waschmittelkosten usw. Auskommt, so sparen sie 60 € jedes Jahr. Die Kosten für die Waschmaschine haben Sie nach ein paar Jahren schon wieder drin, aber zusätzlich haben Sie eine Maschine, die Ihren Alltag deutlich erleichtert. Ausführliche Testberichte und Ergebnisse finden Sie in unserem Waschmaschinentest 2016:  Die besten Waschmaschinen & TOP 6 in unserem Waschmaschinentest.

JETZT DIE TOP WASCHMASCHINEN ANSEHEN!

Worauf muss man beim Waschmaschinenkauf achten? – Wichtig im Waschmaschinentest

Ganz wichtig bei unserem Waschmaschine Test war es, zu schauen, was man an seiner Waschmaschine braucht. Nach längerer Recherche haben sich folgende Kriterien für unseren Waschmaschinentest herauskristallisiert:

  • Maximale Umdrehungen pro Minute
  • Schleuderwirkungsklasse
  • Waschprogramme
  • Lautstärke im Waschmaschinentest
  • Wasserverbrauch/ Jahr (Durchschnittswerte)
  • Benutzerfreundlichkeit

Unter vielen dieser Kriterien des Waschmaschinentest können Sie sich vielleicht nicht viel vorstellen, wenn Sie sich noch nicht ausführlich mit Waschmaschinen beschäftigt haben. Wenn Sie direkt zu unseren TOP 6 Waschmaschinen aus dem Waschmaschinentest 2016 möchten, dann klicken Sie sich auf unsere Homepage.

Leistung der Waschmaschine – Kriterium im Waschmaschinentest

Die Leistung der Waschmaschine im Waschmaschinentest war für uns das ausschlaggebende Kriterium. Je besser die Leistung die Waschmaschine, desto effizienter wäscht sie und erfüllt alle Ansprüche, die an die Waschmaschine in der speziellen Situation gestellt werden.

Oder einfach: Je mehr Leistung, desto sauberer die Wäsche und desto einfacher haben Sie es.

Im Waschmaschinentest aber immer auszuprobieren, wie die Wäsche gewaschen wurde, ist ein umständliches Verfahren. Auch ohne Waschmaschinentest kann man sich recht einfach ein Bild davon machen, wie gut die Waschmaschine Ihren Job erledigt. Dazu sollte man sich vor allem folgende Kennzahlen anschauen:

Maximale Umdrehungen pro Minute – Diese Kennzahl ist vor allem beim Wäsche schleudern wichtig. Je schneller sich die Waschmaschine dreht, desto weniger Restfeuchte befindet sich in der Wäsche. Das bedeutet, Ihre Wäsche kommt nicht klitschnass aus der Maschine. Sie können auch bei einem sehr guten Schleudergang komplett auf ein zusätzliches Trockner Gerät verzichten. Wenn Sie ein gutes Modell haben, reicht es die Wäsche nur noch kurz auf die Wäscheleine zu hängen. Dieses Kriterium war im Waschmaschinentest wichtig, aber vor allem das Ergebnis (Schleuderwirkungsklasse) war relevant.

Schleuderwirkungsklasse – Die Schleuderwirkungsklasse ist am Ende die Kennzahl, die beim Schleudern wirklich wichtig ist. Sie gibt an, wie viel Restfeuchte nach dem Schleudern noch in der Maschine ist. So gibt es nach EU-Richtlinie Schleuderklassen von A bis G:

Schleuderwirkungsklasse

A

B

C

D

E

F

G

Prozentuale Restfeuchte

weniger als 45 %

45 % – 54 %

54 % – 63 %

63 % – 72 %

72 % – 81 %

81 % – 90 %

mehr als 90 %

Das bedeutet, je besser die Schleuderklasse, desto besser die Waschmaschine. Wir empfehlen Ihnen Waschmaschinen mit einer Schleuderklasse von C oder besser zu kaufen. Diese sind im Alltag durchaus sehr gut zu gebrauchen. Je bessser die Schleuderleistung eines Modells war, desto mehr Punkte hat es in unserem Waschmaschinentest bekommen.

JETZT DIE TOP WASCHMASCHINEN ANSEHEN!

Energieeffizienz – Kriterium im Waschmaschinentest

Die Energieeffizienz ist gerade in unserer heutigen Zeit ein wichtiges Thema. Niemand will unnötig viel Wasser oder Strom verschwenden und damit die Umwelt belasten. Deshalb war die Energieeffizienz auch in unserem Waschmaschinentest ein sehr wichtiges Kriterium.

Grundsätzlich gilt: Je besser die Energieeffizienz einer Waschmaschine, desto weniger Stromkosten wird sie verursachen.

Achten Sie also in unserem Waschmaschinentest auch auf die Energieeffizienz, damit Sie besonders viel Geld sparen können.

„Aber woran kann ich erkennen, dass eine Waschmaschine energieeffizient ist?“

– Auch diese Frage kann durch die entsprechende EU-Norm sehr leicht gelöst werden:

Grundsätzlich muss jede Maschine überprüft werden. Am Ende dieses Tests wird sie in eine Energieeffizienzklasse eingeordnet. Das bedeutet die Maschinen bekommen eine Markierung, oft als Aufkleber zu sehen, auf denen sich viele Zeichen und Buchstaben befinden.

Am wichtigsten zu beachten ist dabei der Buchstabe, der stellvertretend für die Energieeffizienzklasse steht. Damit es besonders simpel zu erkennen ist, wie energieeffizient ein Modell wirklich ist, werden die Klassen nach Buchstaben eingeteilt. Auch dies wurde im Waschmaschinentest beachtet und untersucht.

Wollen Sie besonders viele Kosten sparen, achten Sie auf die Energieeffizienzklasse von A+++ oder A++ und auf den jährlichen Wasserverbrauch der Maschine.

Die Klassen sind also in Buchstaben von A bis D eingeteilt. Früher war A die beste Klasse und D die schlechteste. Die Standards haben sich aber im Laufe der Zeit gehoben und so sind auch noch die Klassen A+, A++ und A+++ hinzugekommen. Wie der Name schon vermuten lässt, sind mit zusätzlichen Plus-Zeichen auch die jeweiligen Energieeffizienzklassen besser. Dies wurde auch im Waschmaschinentest genau beachtet. So besteht zwischen A und A+++ ein erheblicher Unterschied: Die beste Klasse ist schon um 30% energieeffizienter als die Klasse A.

Achten Sie also darauf, dass sie beim Kauf einer Waschmaschine keine Waschmaschine mit einer Effizienz unter A kaufen. Ab der Klasse A haben Sie schon zu älteren Modellen einen sehr großen Vorteil. Das bedeutet sie sparen jedes Jahr mit der effizienteren Maschine eine Menge Geld, das anderswo besser aufgehoben ist. In den TOP 6 von unserem Waschmaschinentest finden sie nur Waschmaschinen mit einer sehr guten Energieeffizienzklasse.

Benutzerfreundlichkeit – Kriterium im Waschmaschinentest

Die Benutzerfreundlichkeit ist auch ein sehr wichtiges Kriterium in unserem Waschmaschinentest gewesen. Nicht zuletzt haben wir im Waschmaschinentest großen Wert darauf gelegt, dass die Menschen, die mit den Waschmaschinen umgehen im Vordergrund stehen.

Niemanden nützt eine Waschmaschine etwas, wenn man vorher 3 Jahre Raketenwissenschaften studiert haben muss, um die Bedienung des Hightech Produkts zu verstehen.

In diese Kategorie zählen unter anderem folgende Kriterien in die Wertung vom Waschmaschinentest hinein:

  • Design/Interface – Kann man sofort sehen, wie die Waschmaschine funktioniert, ohne die Anleitung gelesen zu haben?  Gibt ein Display dem Benutzer notwendige Informationen zum Waschgang (Dauer, Beginn, Ende) aus?
  • Funktionen – hat die Waschmaschine im Waschmaschinentest sinnvolle Funktionen gezeigt? Wie viele Funktionen und Arten zu waschen gibt es? Sind die vorhandenen Waschfunktionen sinnvoll oder nicht? In unserem Test haben Waschfunktionen, die für den Alltag nicht als praktikabel oder sinnlos gelten zu einem Punktabzug geführt
  • Lautstärke – Wie laut ist die Waschmaschine bei voller Beladung? Wie laut ist die Waschmaschine bei verschiedenen Programmen (Waschen, Schleudern)? Hat das Modell Design-Elemente, um die Lautstärke zu dämpfen?

Aber auch die Form der Waschmaschine ist nicht unwichtig. So gibt es grundsätzlich 2 voneinander recht verschiedene Waschmaschinenformen.

Die erste ist der Frontloader oder auch Frontlader. Diese Art von Waschmaschine wird von vorne befüllt. Wie bei einer bekannten, herkömmlichen Waschmaschine gibt es also meistens an der Frontseite ein Bullauge, durch das man die Wäsche beim rotieren beobachten kann.

Die zweite Art ist die etwas unbekanntere Toploader oder Toplader Art. Bei dieser Waschmaschine wird die Wäsche nicht von vorne, sondern von oben in die Trommel gefüllt. Der Vorteil dieser eher unkonventionellen Waschmaschinenart ist, dass sie besonders platzsparend ist. Da die Toploader nach oben hin recht groß sein können, ist die Grundfläche der Waschmaschine also geringer – ergo: die Waschmaschine nimmt weniger Platz ein. Der Platzverbrauch wurde auch benotet, hatte insgesamt im Waschmaschinentest aber nur geringe Relevanz.

Die Form der Waschmaschine an sich (Toploader oder Frontloader) wurde in unserem Waschmaschinentest natürlich nicht beurteilt – es soll um die Waschleistung der Maschine gehen und nicht um die Bauweise. Das Ergebnis des Tests zeigt: Auf den TOP 6 des Waschmaschinentest 2016 befinden sich sowohl Toploader als auch Frontloader.

Fazit des Waschmaschinentest

Waschmaschinen sind komplexe technologische Maschinen, die sehr schwer in wenigen Kriterien zu testen sind. Dennoch haben wir im Waschmaschinentest versucht, die wichtigsten Punkte so zu bestimmen, dass Sie einfach und deutlich sehen können, welche Waschmaschine für Ihre Bedürfnisse genau die richtige ist. So können wir Ihnen nun die Ergebnisse unseres Waschmaschinentest präsentieren.

Sicherlich kann einem eine Waschmaschine das Leben deutlich erleichtern. Allein schon die Mehrkosten, die eine alte Waschmaschine Jahr für Jahr verursacht, sind ein großes Problem. Was noch hinzukommt sind die Folgen für die Umwelt. Durch Waschmaschinen werden jährlich tausende Liter an Wasser verbraucht, dass dann erst später wieder aufwendig gereinigt werden muss. Auch die Stromkosten, die eine Waschmaschine über viele Jahre hinweg frisst, tun der Umwelt und auch ihrer Stromrechnung sicherlich nichts Gutes.

Sie haben beim Kauf einer Waschmaschine also den Vorteil, dass die etwas positives für die weitere Entwicklung der Umwelt tun und gleichzeitig sogar noch Geld sparen.

Um Ihnen die besten Waschmaschinen zu zeigen, können Sie die TOP 6 Testsieger von unserem Waschmaschinentest auf unserer Homepage finden. Dort sehen sie über die Testsieger außerdem ausführliche Erfahrungsberichte, so dass sie das Modell aus dem Waschmaschinentest finden können, dass am besten zu Ihnen und Ihrer Situation passt und ihr Leben noch ein kleines Stückchen einfacher und angenehmer macht. Wir hoffen, Sie erhalten mit den Erfahrungen aus unserem Waschmaschinentest die Waschergebnisse, die Sie sich wünschen.

JETZT DIE TOP WASCHMASCHINEN ANSEHEN!