Home / Waschmaschine – ein Ratgeber

Waschmaschine – ein Ratgeber

WaschmaschieneSie kennen die unbeliebte Situation: Wäschetag. Ihre Waschmaschine ist ein älteres Modell, aber das ist ja nicht schlimm – sie tut noch was sie soll. Dann nachdem die Wäsche in das alte Ding verfrachtet worden ist ruckelt die Waschmaschine hin und her. Sie vibriert laut und gerade beim Schleudergang haben Sie das Gefühl, dass in Ihrem Keller gerade eine neue Baustelle eröffnet wurde.

Oft lassen sich alle diese Probleme mit nur einer einigen Investition lösen: Einer neuen Waschmaschine. Und nicht nur das.  Waschmaschinen sind nicht nur fast der Garant für ein einfacheres Leben und mehr Freizeit, sondern kann Ihnen sogar bares Geld sparen.

„Wie soll das funktionieren?!“ Fragen sie sich jetzt.

Vergleichen wir mal Waschmaschinen aus einer unterschiedlichen Energieeffizienzklasse. Dazu ein einfaches Rechenbeispiel.

Gerät A ist ein neues Spitzenmodell. Es verbraucht 160 kWh (Kilowattstunde – Strommenge) im Jahr.

Gerät B ist ein älteres Modell. Es verbraucht 300 kWh im Jahr.

Bei einem Preis von 35ct pro kWh im Jahr, macht das einen Unterschied von 50€ – und das jedes Jahr. Mit anderen Worten: Sie verschwenden jährlich 50 € zusätzlich nur aufgrund der alten Maschine. Nehmen wir an, das neue Modell kostet sie nur 400 €, dann hätten sie nach weniger als 10 Jahren – und das sollte eine gute Waschmaschine problemlos überstehen – eine neue, hochmoderne Waschmaschine quasi umsonst bekommen. Da sie aufgrund der alten Maschine viel mehr Strom verbrauchen würden.

Hinzu kommen natürlich noch die Kosten von Wasser und zusätzlichem Waschpulver.

Natürlich geht die Rechnung nur auf, wenn sie eine hochqualitative Waschmaschine kaufen, die auch lange hält und wenig Strom verbraucht. 

Um die Lebensdauer der Waschmaschine zu verlängern bzw. zu optimieren sollten sie ihre Waschmaschine vor Schwermetallen schützen. Sehr hilfreich hierbei ist eine Wasserfilteranlage.

Wussten sie das sie das Wasser aus dem Hahn noch weiter filtern können und die Qualität dadurch bessern können? Falls nicht sollten sie sich erkundigen was eine Wasserfilteranlage alles macht und welcher nutzen für sie dabei entsteht. Erfahren sie unter www.wasserfilteranlage.netdie genaueren Abläufe. Natürlich gibt es hier verschiedene Methoden. Entscheiden sie für sich selbst welche Methode ihnen am besten gefällt.

Fazit: Die Anschaffung einer neuen Waschmaschine kann sich schon nach wenigen Jahren rentieren, wenn sie mit Strom besser haushaltet als das alte Modell. So haben sie zwar investiert, aber sparen sogar Geld!

JETZT DIE TOP WASCHMASCHINEN ANSEHEN!

Was macht eine gute Waschmaschine aus?

Nachdem man die Entscheidung getroffen hat, eine neue Waschmaschine zu kaufen, stellen sich erst einmal viele Fragen.

„Was kostet eine gute Waschmaschine?“ „Was soll sie können?“ „Brauche ich dieses/jenes Zusatzprogramm?“ „Welche Arten von Waschmaschinen gibt es?“ und so weiter.

Natürlich sind Waschmaschinen ein komplexes Thema. Nicht umsonst hat dieses Utensil, was schon im 17. Jahrhundert entstand, bis heute immer wieder neue Innovationen erlebt. Waschmaschinen sind also heute – im 21. Jahrhundert hochtechnologische, komplexe Produkte. Aber mit unserem Ratgeber versuchen wir Ihnen zu helfen, sich durch den Dschungel der Informationen zu bahnen uns so die für sie perfekte Waschmaschine zu finden.

Zurück zu den Fragen. Wenn man sich alle diese Fragen genau anschaut, dann haben Sie alle eine Gemeinsamkeit, auf die Sie zurückzuführen sind. Eigentlich will man nur wissen, was eine gute Waschmaschine ausmacht und was davon für einen selbst wichtig ist.

Grundsätzlich sollten Sie auf diese Dinge achten:

  • Preis
  • Form/Maße der Waschmaschine
  • Schleuderleistung
  • Energieeffizienz
  • Funktionen

Alle diese Dinge werden wir nun ausführlich erläutern.

Form und Funktionen

Grundsätzlich stellt sich erst einmal die Frage, wie viel Platz man zur Verfügung hat. Tatsächlich ist dies bei vielen Käufen einer der ausschlaggebenderen Punkte. Aber der Großteil der neumodischen Geräte ist mittlerweile auf einem Level, von dem man gut sagen kann, dass diese Waschmaschinen so Platzsparend wie möglich angelegt sind. Messen Sie aber trotzdem mit einem Maßband, Zollstock oder ähnlichem den Platz in Ihrem Bad oder Waschraum aus, der für die Waschmaschine zur Verfügung steht.

Es gibt grundsätzlich 2 Arten von Waschmaschinen: Frontloader und Toploader.

  • Frontloader – sind Waschmaschinen, die man von der Vorderseite befüllen muss. Denkt man an eine klassische Waschmaschine, so denkt man an einen Frontloader. Der Größte Vorteil dieser Art ist es, dass sie die Waschmaschine zusätzlich noch als Ablage benutzen können – so verschwenden Sie keinen Platz in Ihrem Haushalt.
  • Toploader – sind Waschmaschinen, die man von oben befüllen muss. Auch diese – seltsamerweise eher unpopulärere Art – hat durchaus Ihre Daseinsberechtigung. So muss man sich beim Befüllen der Wäsche nicht immer Bücken und kann keine Probleme mit der Bullaugenöffnung bekommen, da dieses bei Toploadern nicht vorhanden ist. Ihr Größter Vorteil liegt aber im Platz: Da Toploader keine Würfel-ähnliche Form aufweisen müssen können sie in die Höhe gebaut werden. So ist ihre Grundfläche geringer und sie sparen einiges an Platz.
Profi-Tipp: Haben Sie nur wenig Platz zur Verfügung, so entscheiden Sie sich am besten für eine Frontloader Waschmaschine.

Was die Funktionen von Waschmaschinen angeht, so gehen die Meinungen weit auseinander. Viele raten dazu, dass man sich allgemein einfache Waschmaschinen ohne viel „Schnick-Schnack“ zulegen sollte, weil man alle anderen Funktionen sowieso nicht benötige.

Das sehen unsere Experten von waschmaschine-check.com allerdings etwas anders. Viele Sonderfunktionen von Waschmaschinen unterscheiden diese erst von der Konkurrenz und machen das Besondere dieser aus. Die meisten Zusatzfunktionen von Waschmaschinen sind alles andere als sinnlos und können Ihnen im Alltag eine gute Hilfe und Erleichterung sein, sofern sie über entsprechende Textilien verfügen.

Achten Sie also auf etwaige Sonderfunktionen Ihrer Waschmaschine, wenn sie nach einer Neuen suchen. Denken Sie aber auch genau darüber nach, ob sie solche Funktionen im Alltag wirklich benutzen.

Art, Größe und Ladungsmenge von Waschmaschinen

verschiedene Arten
Typische Größen
übliche Ladungsmengen

JETZT DIE TOP WASCHMASCHINEN ANSEHEN!

 Preis der Waschmaschinen

Natürlich steht der Preis als Verkaufsargument oft an vorderster Stelle. Natürlich will Niemand sein Geld für etwas verschwenden, was man auch für weniger Geld bekäme oder noch schlimmer: Einfach nicht braucht. Auch wir empfehlen daher sorgfältig zu Vergleichen und das Modell zu wählen, von dem Sie überzeugt sind.

Wir empfehlen keine Waschmaschinen zu kaufen, die weniger als 300 € kostet. Unter dieser Grenze finden sich nur noch wenige Produkte hoher Qualität, von denen Sie viele Jahre eine durchweg gute Waschleistung haben. Viele billige Geräte lohnen sich schon daher nicht, dass sie nach wenigen Jahren kaputt gehen oder kostspielige Reparaturen benötigen, weil Einzelteile schlecht gefertigt worden und durch den Verschleiß nach kurzer Zeit kaputt gehen.

Sie müssen allerdings auch kein Vermögen für Waschmaschinen ausgeben. Sehr gute Waschmaschinen für unter 1000 € finden Sie in unserem Test 2016.

Leistung und Energieeffizienz

Was die Waschmaschinenleistung angeht, so sollten Sie auf wenige Kennzahlen achten. So lange die Qualität allgemein auf einem hohen Level ist und keine Probleme auftauchen sind diese Kennzahlen das wichtigste für sie. Ein erster Anhaltspunkt wäre dabei die Energieeffizienz.

Die Energieeffizienz beschreibt wie effizient Waschmaschinen mit ihrer Energie umgeht – logisch. Diese wird in verschiedene Klassen eingeteilt. Diese sind der Einfachheit halber als Buchstaben formuliert.

Es gibt zunächst die Klassen A+++, A++, A+ und A.

Alle Klassen die mit einem A beginnen sind bei dem heutigen Stand der Technik zunächst keine schlechte Kaufentscheidung. Diese Klassen sind relativ sparsam, was den Stromverbrauch angeht. Natürlich wird die Klasse mit zunehmenden Plus-Zeichen besser. Es besteht schon ein größerer Energieeffizienz-Unterschied zwischen A+++ und A. Dennoch ist eine Waschmaschine in diesen Klassen grundsätzlich zu empfehlen.

Dann gibt es noch die Klassen B, C, und D. Waschmaschinen in diesen Klassen sind im wahrsten Sinne des Wortes eines: Stromfresser. Meiden Sie also diese Klassen besonders, wenn Sie nicht unbedingt Lust auf eine viel zu lange Stromrechnung haben – die Umwelt wird es Ihnen auch danken. 

Einfache Merkhilfe: Hat die Energieeffizienzklasse ein A als Buchstaben, so sind diese A -kzeptabel. Je mehr + Nach dem A kommen, desto besser für Sie!

Was die Leistung von Waschmaschinen angeht, so kann diese meistens an einer einzigen Kennziffer gemessen werden: Der Umdrehungszahl je Minute. Dies ist vor allem beim Schleudervorgang bei Waschmaschinen sehr wichtig. Je schneller sich die Wäschetrommel der Waschmaschine dreht, desto weniger Restfeuchte verbleibt in der Wäsche.

Die meisten modernen Waschmaschinen arbeiten mit einer Schleuderleistung von über 1000 Umdrehungen pro Minute. Topmodelle haben sogar eine Leistung von 1400 Umdrehungen pro Minute. Bei diesen Modellen muss man die Wäsche danach nicht mehr lange aufhängen und die Komplette Feuchtigkeit ist aus der Wäsche schon durch das Schleudern draußen.

Leider bedeutet eine Schleuderleistung für Waschmaschinen einen enormen Druck: Bis zu 10kg Wäsche (Je nach Modell) werden mit einer enormen Rotation in Waschmaschinen bewegt. Dadurch wird das Innenleben der Waschmaschinen extrem belastet und sehr starke Kräfte wirken. Deswegen muss mit höherer Schleuderleistung das Modell auch immer robuster und stabiler sein. Für Sie hat das eine Folge: Je höher die maximale Schleuderleistung, desto teurer sind Waschmaschinen in der Regel auch.

Fazit

Beim Kauf von Waschmaschinen sind einige Faktoren zu beachten. Konzentrieren Sie sich aber vor allem auf die folgenden:

  • Angemessener Preis – zwischen 300 € und 1500 €
  • Hohe Schleuderleistung – ab 1000 Umdrehungen pro Minute
  • Gute Energieeffizienz – am besten Klasse A+++
  • Form – Toploader oder Frontloader  Waschmaschine in entsprechenden Maßen

Wenn Sie diese Dinge bei Ihrer Suche nach guten Waschmaschinen beachten, sollten Sie alles richtig gemacht haben!

Bedenken Sie, dass Ihnen Waschmaschinen im Alltag sehr viel Arbeit abnehmen kann. Wie oben im Rechenbeispiel deutlich geworden ist, können Waschmaschinen sich schon oft nach wenigen Jahren wieder von selbst bezahlen und mit einem guten Kauf sparen Sie am Ende des Tages sogar Geld.

Sicher wissen Sie auch, dass durch eine sehr gute Waschmaschine nicht nur Strom und Zeit gespart wird, sondern Sie auch bessere Waschergebnisse bringt. Wenn mit ihrem älteren Modell Ihre Kleidung nicht mehr so wohlig riecht oder nicht mehr richtig sauber wird, kann auch das an Ihrer Waschmaschine liegen. Wenn Sie nach hochwertigen Waschmaschinen suchen und sich eine Menge Zeit und Recherchearbeit ersparen wollen, dann schauen Sie auf alle Fälle auf unseren Test der TOP 6 Waschmaschinen 2016.

 

JETZT DIE TOP WASCHMASCHINEN ANSEHEN!