Home / Kleine Waschmaschine

Kleine Waschmaschine

Kleine WaschmaschineSie sind auf der Suche nach Informationen zum Thema Kleine Waschmaschine? Dann sind Sie hier genau richtig! Wir zeigen Ihnen, worauf Sie beim Kauf einer kleine Waschmaschine zu achten haben und was eine gute kleine Waschmaschine ausmacht.

Auch eine kleine Waschmaschine kann so viel leisten, wie ihre großen Verwandten. Aber viele Leute haben nicht so viel Platz in Ihrem Haushalt oder brauchen ganz einfach nur eine kleine Waschmaschine, da es sich um einen kleinen Haushalt handelt, in dem nicht so viel gewaschen wird.

Sie können sich also sicher sein, dass auch wenn Sie eine kleine Waschmaschine kaufen, Ihre Wäsche genau so sauber und wohlriechend sein wird, wie wenn Sie ein größeres Modell erwerben. Das Sprichwort „Je größer, desto besser“ stimmt schon lange nicht mehr. Und vor allem nicht bei Waschmaschinen.

Und noch einen großen Vorteil bietet eine kleine Waschmaschine: Dadurch, dass die teuren Trommeln und das Innenleben oft auch kleiner ist, können Sie bei der Suche nach einer besonders kleinen Waschmaschine oft das ein oder andere Schnäppchen erwischen. Denn eine kleine Waschmaschine ist im Regelfall billiger als ihre großen Brüder.

Shops mit Top kleinen Waschmaschinen!

Kleine Waschmaschine – Form 

Eine kleine Waschmaschine zeichnet sich natürlich in erster Linie durch Ihre kleine Form, die möglichst wenig Platz wegnehmen soll aus. In zweiter Linie zeichnet Sie sich durch die Größe Ihrer Wäschetrommel aus, aber darauf kommen wir später zurück.

Bedenken Sie nun, dass Sie sich im klaren sein müssen, wie klein Ihre kleine Waschmaschine sein muss – oder viel besser sein darf. Die meisten scheitern schon bei der Waschmaschinensuche daran, dass sie zuerst nach einer Maschine aufwändig suchen und dann bemerken, dass ihre Lieblingsmaschine gar nicht in den dafür vorgesehenen Platz passt. Das können Sie ganz einfach verhindern, in dem Sie sich jetzt schon ein Maßband oder einen Zollstock zur Hand nehmen und messen, wie viel Platz Sie für eine kleine Waschmaschine überhaupt haben. So haben Sie von Anfang an schon zwei Zahlen im Kopf, mit denen Sie viele Modelle schnell ausschließen können. Das spart Ihren eine Menge Zeit.

Kleine Waschmaschine – Art der Maschine

Grundsätzlich sind Waschmaschinen ein komplexes Thema, dass es schwierig zu durchdringen gilt. Immerhin sind Waschmaschinen eine Erfindung, die schon über 300 Jahre alt ist und seitdem immer wieder verbessert und erneuert wird. Doch wir wollen Ihnen helfen, sich durch den Dschungel der Informationen zurecht zu finden.

Prinzipiell kann man sagen, dass es zwei Arten von kleine Waschmaschine gibt, die sich über die Jahre hinweg herauskristallisiert haben. Das sind einmal die Frontloader und die Toploader Waschmaschine.

  • Frontloader Waschmaschine – diese Art von Waschmaschine ist die Standard Art von Waschmaschinen. Sie ist von der Frontseite mit Wäsche befüllbar. Hier gibt es die meisten Modelle und die meiste Auswahl, was sowohl Modelle einer großen, aber auch einer kleine Waschmaschine einschließt. Grundsätzlich ist aber zu sagen, dass diese Bauform platztechnisch ungünstiger ist, da die Form meist würfelartig ist und Sie zusätzlichen Platz für die nach vorne öffnende Klappe braucht.
  • Toploader Waschmaschine – diese Modelle unterscheiden sich von Ihren Kollegen dadurch, dass hier die Wäsche von oben eingeführt werden muss. Dadurch können die Waschmaschinen mit kleinen Trommeln effizienter vom Platz ausgenutzt werden und so sind diese Modelle meist schmaler kompakter.

Wenn sie eine kleine Waschmaschine bevorzugen, werden Sie mit Sicherheit auch Frontloader Modelle finden, die Ihren Ansprüchen genügen. Wenn Sie aber eine kleine Waschmaschine haben wollen, die so wenig Platz wie möglich wegnimmt, dann entscheiden Sie sich für eine Toploader Waschmaschine. Diese ist kompakter gebaut und nimmt daher auf der Grundfläche deutlich weniger Platz weg.

Eine weitere Möglichkeit, wie sie eine kleine Waschmaschine einfach in Ihren Waschraum oder Ihr Bad integrieren ist eine sogenannte Einbauwaschmaschine. Sie sollten sich aber im klaren sein, dass diese Modelle meist in Anschaffung und Installation besonders teuer sind.

Kleine Waschmaschine – Leistung beim Waschen

Eine kleine Waschmaschine muss, wie bereits erwähnt wurde, von der Leistung keinesfalls schlechter sein, als eine größere Waschmaschine. Dennoch ist es für Sie wichtig zu wissen, worauf Sie bei der Waschmaschinenleistung einer kleinen Waschmaschine überhaupt zu achten haben. Falls sie das nicht beachten, könnte es durchaus sein, dass Sie am Ende mit dem Ergebnis unzufrieden sind und Ihre Wäsche nicht richtig sauber wird. Achten Sie also auf die folgenden Kennzahlen und es sollte für Sie kein Problem darstellen, eine Waschmaschine hoher Qualität zu finden:

  1. Schleuderzahl
  2. Schleuderleistungsklasse

Die Schleuderzahl einer Waschmaschine gibt einfach an, wie schnell sich eine Waschmaschine dreht. So kann eine Schleuderzahl beispielsweise „600 U/min“ lauten. Das bedeutet, diese Waschmaschine dreht sich mit einer maximalen Geschwindigkeit von 600 Umdrehungen je Minute. Eine kleine Waschmaschine hat meist eine etwas kleiner Schleuderzahl als eine weniger kleine Waschmaschine. Je höher diese Zahl jedoch ist, desto mehr Kraft wirkt auf die Wäsche. Dementsprechend sauberer und auch trockener wird Ihre Wäsche.

Tipp: Beim Kauf einer kleinen Waschmaschine sollten Sie eine Schleuderzahl über 1000 Umdrehungen/Minute bevorzugen.

Die Schleuderleistungsklasse beschreibt dann, wie effektiv die Waschmaschine schleudert. Dies ist vor allem für Sie wichtig, wenn Sie kein externes Schleudergerät haben. Diese Klasse wird wie die Effizienz mit Buchstaben angegeben. Dabei ist A die beste und G die schlechteste. Bei der Schleuderklasse A bleibt so weniger als 45 % Restfeuchte in der Wäsche, was sehr gut ist. Wählen Sie also am besten eine kleine Waschmaschine der Klasse A, B oder C.

Kleine Waschmaschine – Fazit 

Eine kleine Waschmaschine ist eine sehr sinnvolle Investition und Sie können damit nicht nur kurzfristig sparen. Nicht nur, dass eine kleine Waschmaschine meist billiger ist, als ihre größere Konkurrenz. Sie können Sich selbst auch noch den Gefallen tun und beim Kauf der kleinen Waschmaschine auf die Energieeffizienz und den jährlichen Wasserverbrauch achten. So werden Sie eine sehr geringe Strom- und Wasserrechnung am Ende des Jahres erhalten. Gleichzeitig können Sie sich freuen, dass Sie die Umwelt durch Ihre Waschmaschine nicht so stark belastet haben.

Grundsätzlich wird auch eine gute Waschmaschine trotz Ihrer Größe alle Aufgaben erfüllen, die Sie an sie stellen und mehr. Durch viele moderne Zusatzfunktionen können moderne Waschmaschinen Ihnen oft im Alltag unter die Arme greifen und den Alltag erleichtern. So können Sie sich ganz entspannt zurücklegen und die Wäsche Ihrer Maschine überlassen, während Sie in Gedanken an einer anderen Stelle sein können und sich um die wirklich wichtigen Dinge des Lebens kümmern können.

Shops mit den Top Kleinen Waschmaschinen!